Nachhaltigkeitsbericht 2017

Nachhaltige Industrie­dienst­leistungen

Warum dieses Thema für uns wesentlich ist

In den vergangenen Jahren sind die Auflagen zum Betrieb von Industrieanlagen stetig erhöht worden. Abzusehen ist, dass die Anforderungen mit Blick auf Emissionen, Energieeffizienz und Performance derartiger Anlagen weiter steigen werden. Auch die Erwartung der Öffentlichkeit, Industrieanlagen mit möglichst geringen ökologischen Auswirkungen zu betreiben, hat kontinuierlich zugenommen.

Aus diesen Gründen steigt der Bedarf an zukunftsweisenden Lösungen, die eine höhere Performance und Effizienz von Industrieanlagen erzielen und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck reduzieren. Mit seinen Leistungen trägt Bilfinger dazu bei, dass seine Kunden diese Auflagen erfüllen und gleichzeitig ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen – sowohl im Geschäftsfeld Engineering & Technologie als auch im Geschäftsfeld Maintenance, Modifications & Operations. Deutlich zu erkennen ist dies beispielsweise bei diversen unserer Engineering-Lösungen, Umwelttechnologien und Isolierungen – insbesondere Wärmedämmungen und Kälteisolierungen – sowie bei der Instandhaltung, dem Um- und Ausbau und der Modernisierung von Anlagen.

In nachhaltigen Industriedienstleistungen sehen wir einen attraktiven Markt, der branchen- und regionenübergreifend in seiner Bedeutung zunimmt. Daher ist es unser Ziel, unser Leistungsspektrum noch stärker auf Nachhaltigkeitsanforderungen und auf die Erfüllung der Nachhaltigkeitsziele unserer Kunden auszurichten.

„Betreiber von Industrieanlagen stehen vor einer Vielzahl von Herausforderungen. Dazu gehören der Einsatz neuer digitaler Technologien und der effiziente Umgang mit Energie und Ressourcen. Mit unserem Leistungsspektrum unterstützen wir unsere Kunden darin, die Performance und die Effizienz ihrer Anlagen zu erhöhen und gleichzeitig ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.“

Tom Blades, CEO Bilfinger SE

Engineering & Technologies

Im Geschäftsfeld Engineering & Technologies sind unsere Aktivitäten gebündelt, die auf Ingenieurleistungen und technischen Lösungen basieren. Hierbei handelt es sich überwiegend um Projektgeschäfte, bei denen unsere Kunden in Sachanlagen investieren. Den Anforderungen dieses Geschäfts entsprechen wir durch ein zentral gesteuertes Projektmanagement in einer global tätigen, auf definierte Branchen und Ingenieurdisziplinen ausgerichteten Division. Um einen optimalen Wissensaustausch zu gewährleisten, sind die Projektmanager in den Regionen untereinander und mit der Zentrale über Plattformen vernetzt.

Die Bündelung unserer Engineering- und Technologieleistungen in dieser international tätigen Division gewährleistet unseren Kunden, dass wir konzernweit auf die neuesten Erkenntnisse, das beste Know-how und die umfangreichsten Erfahrungen bei der Entwicklung innovativer nachhaltiger Lösungen zurückgreifen können. Unser umfassendes Leistungsspektrum gliedert sich in die folgenden vier Bereiche:

Planning

Unter Planning fassen wir alle beratenden Engineering-Leistungen zusammen, die wir im Auftrag unserer Kunden bei der Planung einer Industrieanlage erbringen. Hierzu gehören Machbarkeitsstudien, Konzept-, Basic- und Detailplanungen, Kostenschätzungen, Behördenengineering und die Durchführung von Berechnungen und Analysen. Wir modellieren die Anlagenteile, erstellen Fertigungsunterlagen und führen die Maschinen- und Apparatefachplanung durch. Wir entwickeln statisch-konstruktive Konzepte und Tragwerkslösungen genauso wie Instandhaltungspläne. Darüber hinaus verfügen wir zum Beispiel in den Bereichen und , Rohrstatik und CAD/Konstruktion sowie in der technischen Gebäudeausrüstung über eine sehr hohe Expertise.

Cradle to Cradle

Wiederverwendung aller Materialien

Produkte, die keinen Müll hinterlassen: Das ist das Ziel des Cradle-to-Cradle-Prinzips. Unternehmen, die für ihre Produkte eine entsprechende Zertifizierung anstreben, unterstützt Bilfinger Tebodin mit seinen über 20 speziell ausgebildeten Cradle-to-Cradle-Beratern. Zu den 2017 zertifizierten und von Bilfinger Tebodin beratenen Unternehmen gehört M-plastics. Der Hersteller von hochqualitativen Plastikverpackungen für die Landwirtschaft und den Gartenbau erhielt die Zertifizierung für seine vollständig recycelbaren Produkte und für seinen durchgängig nachhaltigen Herstellungsprozess.

Nachhaltiges Einrichtungshaus

BREEAM-Zertifizierung mit Bilfinger

Der schwedische Möbelriese Ikea setzt seit Jahren auf die Unterstützung von Bilfinger Tebodin, wenn es um den Neu- oder Ausbau von Filialen geht. Jüngstes Projekt: die Errichtung eines 30.000 Quadratmeter großen Einrichtungshauses in Belgrad, das nach dem internationalen BREEAM-Nachhaltigkeitsstandard zertifiziert werden soll. Um die Zertifizierung zu erreichen, sind zahlreiche Vorgaben mit Blick auf Abfälle, Transport und Energieversorgung zu erfüllen. Bilfinger ist als beratender Engineering-Partner in das Projekt eingebunden und verantwortet die technische und bauliche Überwachung sowie die Koordination im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Execution

Zu unseren Kernkompetenzen zählt die Planung und Entwicklung von Industrieanlagen in den Branchen Öl & Gas, Chemie & Petrochemie, Energie & Versorger, Pharma & Biopharma, Metallurgie und Zement. Gemäß unserem Lebenszyklus-Konzept bieten wir unseren Kunden sämtliche mit der Errichtung, Erweiterung und Modernisierung einer Industrieanlage notwendigen Leistungen aus einer Hand an. Hierzu gehören insbesondere das , das und das . Wir übernehmen das Projektmanagement, die Bauüberwachung und die Inbetriebnahme. Die Erstellung vollständiger Anlagenkonzeptionen – von ersten Konzeptentwürfen bis hin zur finalen 3D-Planung – liefern wir ebenso wie die Planung und Ausgestaltung benötigter Komponenten.

Pinchanalyse

Energieströme optimieren

Bilfinger Bohr- und Rohrtechnik hat in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Wien ein besonders effizientes Verfahren zur Pinchanalyse entwickelt. Das Ziel: eine Optimierung der vorhandenen Energieströme von Industrieanlagen, um den Bedarf an externer Energiezufuhr zu reduzieren. Hierzu werden zunächst die Anlagen und deren verfahrenstechnische Prozesse thermisch analysiert und darauf aufbauend der ideale Anlagenzustand, also eine optimale Wärmeverschaltung zwischen Prozessströmen, dargestellt. Anschließend entwickelt Bilfinger entsprechende Umsetzungskonzepte, bei denen beispielsweise Wärmetauscher, Hochtemperaturwärmepumpen, Rauchgaskondensatoren oder Wärmespeicher zum Einsatz kommen. Dabei entstehen branchenunabhängig regelmäßig erhebliche Einsparpotenziale.

Technology

Jahrzehntelange Erfahrung besitzt Bilfinger in der Entwicklung, der Herstellung und dem Einbau von Baugruppen und Komponenten für Industrieanlagen. Hierzu zählen beispielsweise Kraftstoffanlagen, Ölfeuerungsanlagen, Anlagen zur Gasbehandlung, Filter, Abscheider, Separatoren, Adsorber, Wärmetauscher, Heater, Heizkesselanlagen, Fackelsysteme, Brennkammern, Gasdruckregelanlagen, Tanklager und Rohrleitungssysteme. Darüber hinaus bieten wir zahlreiche Umwelttechnologien an, wie zum Beispiel Rauchgasentschwefelung, -reinigung und -entstickung. Als ganzheitlich ausgerichteter Industriedienstleister übernehmen wir auch das Engineering, die Herstellung und die Installation komplexer Systemlösungen. Hierzu planen und legen wir Anlagen, Systeme und Systemkomponenten aus, leisten ein umfassendes Projektmanagement und setzen effektive Planungstools ein. Unser umfassendes Know-how in den Bereichen Verfahrenstechnik, Elektro-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Mechanik und Konstruktion (3D-Planung) stellt sicher, dass unsere Baugruppen und Komponenten für Industrieanlagen höchsten qualitativen Ansprüchen genügen.

Schifffahrt

Strengere Grenzwerte für SO2-Emissionen

Schiffe verwenden als Treibstoff häufig Schweröl mit hohem Schwefelanteil. Um die von diesen Schiffen verursachten SO2-Emissionen zu reduzieren, hat Bilfinger sogenannte Scrubber-Verfahren entwickelt. Bei diesen Verfahren wird das schwefelhaltige Rauchgas ausgewaschen und gereinigt. Hierzu muss lediglich eine Rauchgasentschwefelungsanlage an der Hauptmaschine („Single Line“) oder an mehreren Emittenten („Multi-Stream“) des Schiffes eingebaut werden. Ein Pilotprojekt mit dem Hochseetanker M/T Aurelia konnte zeigen: Der Einbau gelingt in wenigen Wochen und amortisiert sich bereits nach kurzer Zeit.

Video: Entschwefelung von Schiffsantrieben

Construction

Für die Errichtung von Industrieanlagen bieten wir unseren Kunden ein Full-Service-Angebot: Wir übernehmen das Engineering, die Fertigung, die Lieferung und die Montage für Komplettanlagen und Einzelgewerke. Hierzu zählen die Vorfertigung, der Apparate- und Behälterbau, der Stahlbau, Spezialschweißungen, der industrielle Anlagen- und Rohrleitungsbau sowie der Tiefrohrleitungsbau. Darüber hinaus bieten wir einen Montage- und Industrieservice und stellen technisches Personal sowie benötigte Geräte für die Industriemontage zur Verfügung.

Maintenance, Modifications & Operations

Zu unserem Geschäftsfeld Maintenance, Modifications & Operations gehören alle unsere Aktivitäten im laufenden Instandhaltungsservice, bei Modifikationen und bei der Betriebsführung industrieller Anlagen. Typischerweise handelt es sich dabei um ein Servicegeschäft auf Grundlage langfristiger Rahmenverträge, um den laufenden Anlagenbetrieb sicherzustellen. Da es sich hierbei in aller Regel um Tätigkeiten mit spezifischen lokalen Nachfragestrukturen handelt, haben wir dieses Geschäft in Regionen organisiert. Zu diesen zählen Kontinentaleuropa, Nordwesteuropa, Nordamerika und der Nahe Osten. Die Leistungserbringung durch regionale Einheiten stellt sicher, dass die Effizienz von Industrieanlagen im Zuge von Instandhaltungs- und Erweiterungsmaßnahmen stetig und vor Ort verbessert wird. Unser Leistungsportfolio setzt sich aus folgenden Bereichen zusammen:

Maintenance

Als einer der wenigen Anbieter im Markt ist Bilfinger in der Lage, seinen national und international tätigen Kunden Maintenance-Leistungen für den gesamten Lebenszyklus einer Industrieanlage zur Verfügung zu stellen. Unsere Services umfassen Maintenance-Engineering und -Beratung, die Planung und Durchführung von Instandhaltungsmaßnahmen in allen zentralen Gewerken, die Koordinierung von Nachunternehmern, die Planung und Durchführung von sowie das . Unser Bilfinger Maintenance Concept, das in 16 Modulen mehr als 30 Methoden und Tools der Instandhaltung abbildet, gewährleistet ein einheitliches, auf höchstem Niveau agierendes Sicherheits- und Qualitätsmanagement. Die fortschreitende Digitalisierung im Bereich MMO führt über die Weiterentwicklung des Bilfinger Maintenance Concept auch zu einer engen Verknüpfung mit dem Geschäftsfeld Engineering & Technologies.

Maintenance at its best

Das Bilfinger Maintenance Concept®

Das Bilfinger Maintenance Concept (BMC®) setzt neue Maßstäbe in der Instandhaltung und Wartung von Industrieanlagen. Der Anspruch: ein ganzheitliches, modulares und auf Standards basierendes Konzept, das alle wesentlichen Maintenance-Aspekte abdeckt und die Anlageneffizienz und -verfügbarkeit signifikant steigert. 2017 wurde das BMC® weiter verfeinert und länderübergreifend ausgerollt.

Video: Das Bilfinger Maintenance Concept

Modifications

Für die Modifikation und Erweiterung von Industrieanlagen bietet Bilfinger ein umfassendes Spektrum an maßgeschneiderten Leistungen. Wir übernehmen das Detail-Engineering, das Projektmanagement sowie die Beschaffung und fertigen die benötigten Komponenten. Wir realisieren den Anlagenbau, den Rohrleitungsbau und den Stahlbau und nehmen die Montage in allen Gewerken (Mechanik, Elektro-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik) vor. Selbstverständlich sorgen wir auch für die Inbetriebnahme und überführen die Modifikationen bzw. Erweiterungen in den Maintenance-Prozess. Darüber hinaus begleiten wir unsere Kunden beim Rückbau und der Umnutzung ihrer Anlagen. Hierzu stellen wir neben dem Projektmanagement und dem Detail-Engineering insbesondere Services in den Bereichen Demontage in allen Gewerken, Abfallmanagement, Logistik, Remontage und Inbetriebnahme sowie Dokumentation zur Verfügung.

Operations

Neben der Instandhaltung und Erweiterung von Industrieanlagen unterstützen wir unsere Kunden auch beim Betrieb von Anlagen. Typischerweise handelt es sich dabei um selbstständige Prozesseinheiten, die Unterstützungsleistungen zum Betrieb der eigentlichen Industrieanlage unserer Kunden erbringen. Mit qualifiziertem Personal stellen wir den laufenden Betrieb dieser Anlagen sicher, überwachen deren Performance, nehmen notwendige Erweiterungen und Modifikationen vor, verantworten den Bezug notwendiger Ressourcen wie Materialien und Energie und sorgen für die Wartung und Instandhaltung der Anlage.

Wie wir Risiken begegnen

Die wesentlichen Risiken unseres Unternehmens und unser Risikomanagement werden im Geschäftsbericht beschrieben.

Laserscanning
Zeilen- oder rasterartiges Überstreichen von Oberflächen oder Körpern mit einem Laserstrahl, um diese zu vermessen, zu bearbeiten oder um ein Bild zu erzeugen
Glossar ansehen
As-Built-Analyse
Analyse einer mit dem Laserscanning-Verfahren erfassten, virtuellen Anlage
Glossar ansehen
Generic Engineering
Standardisiertes Engineering
Glossar ansehen
Basic Engineering
Planung der verfahrenstechnischen Grundlagen
Glossar ansehen
Process Engineering
Verfahrenstechnik
Glossar ansehen
Turnaround
Umfassende Wartungsarbeiten an einer Industrieanlage, bei der dieser heruntergefahren wird (Shutdown, Stillstand)
Glossar ansehen
Condition Monitoring
Regelmäßige Erfassung und Beobachtung des Anlagenzustands, z. B. Schwingungen, Temperaturen
Glossar ansehen