Nachhaltigkeitsbericht 2017

Jeder trägt Verantwortung

Am 5. Juni ist Weltumwelttag. 2017 stand dieser von den Vereinten Nationen initiierte Aktionstag unter dem Motto „Connecting People to Nature“.

Bilfinger Tebodin Middle East beteiligte sich an diesem Aktionstag und forderte seine Mitarbeiter dazu auf, diesen Tag in der Natur zu verbringen – um ihre Schönheit und Bedeutung hautnah zu erleben. Gleichzeitig startete an diesem Tag die „Plant Challenge“. Diese „Challenge“, die die Umweltbotschafter von Bilfinger Tebodin Middle East entwickelt haben, soll darauf aufmerksam machen, dass jeder Mensch für die Erde verantwortlich ist. Die Idee: Mitarbeiter schenken ihren Kollegen eine Pflanze, die sie einpflanzen sollen und mit der sie gleichzeitig aufgefordert werden, eine neue Pflanze an eine weitere Person zu verschenken.

Der Weltumwelttag

Der Weltumwelttag (WED) wurde zum ersten Mal am 5. Juni 1972, am Eröffnungstag der Weltumweltkonferenz in Stockholm, vom United Nations Environment Programme ausgerufen. Seither wird er jährlich am 5. Juni gefeiert und ist ein zentrales Medium der UN, um weltweit für die Probleme der Umwelt zu sensibilisieren und zum Handeln aufzurufen. Mittlerweile beteiligen sich jährlich über 100 Länder.

Außerdem war der Weltumwelttag der Startschuss für drei Wettbewerbe, die rund um das Motto („Connecting People to Nature“) organisiert wurden:

  • Share your click with Nature: Alle Mitarbeiter wurden aufgefordert, ein Foto ins Internet hochzuladen, auf dem sie in irgendeiner Art und Weise in Verbindung zur Natur stehen.
  • Let me draw the nature’s connection: Mitarbeiterkinder wurden eingeladen, Bilder zum Motto des Weltumwelttages zu malen.
  • Best out of Waste: Mitarbeiter wurden gebeten, Ideen vorzustellen, wie alltäglicher Müll in ein nützliches Produkt umgewandelt werden kann.

„Wer, wenn nicht wir,
sollte sich um die Umwelt kümmern?“

Shermin Shali Manager Quality, Occupational Health, Safety and Environment Bilfinger Tebodin Middle East

„Das war eine überaus eindrucksvolle und lehrreiche Woche“, sagt Shermin Shali, Manager Quality, Occupational Health, Safety and Environment von Bilfinger Tebodin Middle East. „Es war spannend zu erleben, wie die Kollegen über das Motto des Weltumwelttages nachdachten und so viele tolle Ideen entwickelten. Und die Woche hat auch uns selbst stolz gemacht, nämlich dass wir solche Impulse setzen und uns mit diesem Thema beschäftigen. Meiner Meinung nach sollte sich jeder fragen: Was mache ich eigentlich, damit unsere Umwelt erhalten bleibt? Und wenn nicht wir: Wer sonst sollte sich um die Umwelt kümmern?“