Nachhaltigkeitsbericht 2018

Chancengleichheit

Warum dieses Thema für uns wesentlich ist

Wir sind ein international ausgerichteter Konzern mit zum Teil stark diversifizierten Leistungen. Daher setzen wir auf Mitarbeiter, die unterschiedliche Erfahrungen, Qualifikationen und Sichtweisen mitbringen und uns mit ihren individuellen Kompetenzen dabei unterstützen, sich ergebende Marktchancen erfolgreich zu nutzen. Die Wahrung von Chancengleichheit und Vielfalt ist daher ein zentrales Anliegen unserer Personalpolitik.

Welches Konzept wir verfolgen

Unser Maßstab ist das deutsche Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Die zentralen Aussagen des AGG haben wir in unseren Bilfinger Verhaltenskodex übernommen, der für alle Mitarbeiter verbindlich ist. Hier heißt es: „Wir bei Bilfinger schätzen die kulturelle Vielfalt. Für Diskriminierung ist bei uns kein Platz. Jeder Mitarbeiter hat die gleichen Chancen bei seiner Einstellung, Beförderung, Vergütung und Weiterentwicklung, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung, Weltanschauung, möglicher Behinderung oder Alter.“

Verstöße gegen die Grundsätze und Inhalte unseres Bilfinger Verhaltenskodexes werden geahndet. Jeder Mitarbeiter ist angehalten, von ihm vermutete oder ihm bekannte Verstöße zu melden. Hierzu kann er sich an seinen Vorgesetzten, die Personalabteilung, die Compliance-Abteilung, eine Vertrauensperson oder ein vertrauliches Hinweisgebersystem wenden (siehe Abschnitt „Compliance“).

Wie wir unsere Ziele erreichen wollen

Im Fokus unserer Aktivitäten im Themenbereich „Chancengleichheit“ steht die Gleichberechtigung von männlichen und weiblichen Mitarbeitern. Der Anteil von Frauen in der Gesamtbelegschaft lag zum Ende des Berichtsjahres bei 10,1 Prozent (Vorjahr: 9,9 Prozent) weltweit. Der Anteil von Frauen in den Führungskreisen 1 bis 3 liegt bei 9,9 Prozent (Vorjahr: 9,1 Prozent).

Mitarbeiter nach Geschlecht

 

 

2018

 

2017

 

 

Weiblich

 

Männlich

 

Gesamt

 

Weiblich

 

Männlich

 

Gesamt

Engineering & Technologies

 

1.413

 

7.854

 

9.267

 

1.407

 

6.940

 

8.347

Maintenance, Modifications & Operations

 

1.807

 

23.040

 

24.847

 

1.703

 

23.194

 

24.897

Other Operations

 

210

 

1.041

 

1.251

 

235

 

1.642

 

1.877

Zentrale / Konsolidierung / Sonstige

 

196

 

344

 

540

 

184

 

339

 

523

Gesamt

 

3.626

 

32.279

 

35.905

 

3.529

 

32.115

 

35.644

Frauen in Führungspositionen (Konzern)

 

 

2018

 

2017

 

 

Weiblich

 

Männlich

 

Gesamt

 

Weiblich

 

Männlich

 

Gesamt

Führungskreis 1

 

1

 

25

 

26

 

1

 

27

 

28

Führungskreis 2

 

14

 

119

 

133

 

10

 

119

 

129

Führungskreis 3

 

39

 

349

 

388

 

44

 

401

 

445

Konzern

 

54

 

493

 

547

 

55

 

547

 

602

Frauen in Führungspositionen (Bilfinger SE)

 

 

2018

 

2017

 

 

Weiblich

 

Männlich

 

Gesamt

 

Weiblich

 

Männlich

 

Gesamt

Führungskreis 1

 

1

 

16

 

17

 

1

 

12

 

13

Führungskreis 2

 

6

 

26

 

32

 

3

 

16

 

19

Führungskreis 3

 

8

 

34

 

42

 

8

 

31

 

39

Gesamt

 

15

 

76

 

91

 

12

 

59

 

71

Unser Ziel ist es, bis 2020 den Frauenanteil in Führungspositionen konzernweit auf 15 Prozent zu steigern.

Bezogen auf das im Mai 2015 in Deutschland in Kraft getretene Gesetz zur gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst haben wir uns folgende Ziele für die Bilfinger SE bis zum 31. Dezember 2020 gesetzt:

  • Aufsichtsrat: Erfüllung der gesetzlichen Geschlechterquote von 30 Prozent Frauen- bzw. Männeranteil. (Stand zum 31.12.2018: 40 Prozent Frauen, 60 Prozent Männer)
  • Vorstand: Keine Geschlechterquote (Stand zum 31.12.2018: 33,3 Prozent Frauen, 66,6 Prozent Männer)
  • Führungskreis 1: Frauenanteil von mindestens zehn Prozent (Stand zum 31.12.2018: 6,0 Prozent)
  • Führungskreis 2: Frauenanteil von mindestens 23 Prozent (Stand zum 31.12.2018: 19 Prozent)

We can

Anlagentechnik für Wärmespeicher

Speicherung von Wind- und Sonnenenergie
Anlagentechnik für Wärmespeicher (Foto)

Für die Energiewende ist die Speicherung von überschüssiger Energie von zentraler Bedeutung. Wärmespeicher sind in der Lage, eine derartige Speicherung kosten- und energieeffizient zu leisten. Für Siemens Gamesa entwickelt und errichtet Bilfinger die Anlagentechnik für derartige Wärmespeicher inklusive Rückverstromung.

Video: Kooperation Bilfinger & Siemens Gamesa