Nachhaltigkeitsbericht 2018

Nachhaltige Industrie­dienst­leistungen

Warum dieses Thema für uns wesentlich ist

In den vergangenen Jahren sind die Auflagen zum Betrieb von Industrieanlagen stetig erhöht worden. Abzusehen ist, dass die Anforderungen mit Blick auf Emissionen, Energieeffizienz und Performance derartiger Anlagen weiter steigen werden. Auch die Erwartung der Öffentlichkeit, Industrieanlagen mit möglichst geringen ökologischen Auswirkungen zu betreiben, hat kontinuierlich zugenommen. Ein Beispiel dafür sind die weltweit steigenden Vorgaben zu maximalen SO2-Emissionen von Schiffen ab 2020 unter den MARPOL-Vorschriften.

Aus solchen und weiteren Gründen steigt der Bedarf an zukunftsweisenden Lösungen, die eine höhere Performance und Effizienz von Industrieanlagen erzielen und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck reduzieren. Mit unseren Leistungen tragen wir dazu bei, dass unsere Kunden diese Auflagen erfüllen und gleichzeitig ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen – sowohl im Geschäftsfeld Engineering & Technologie als auch im Geschäftsfeld Maintenance, Modifications & Operations.

Duncan Hall (Quote-Portrait)

„Nachhaltigkeit in der Prozessindustrie bedeutet, dass sich jeder Mitarbeiter dazu verpflichtet fühlt, die Energie­effizienz und Anlagenverfügbarkeit zu steigern und die Emissionen zu verringern – unter Einhaltung höchster Gesundheits-, Sicherheits- und Umwelt­standards. Unser Leistungssortiment zielt genau auf diese Ziele von Bilfinger und seinen Kunden ab.“

Duncan Hall, COO Bilfinger SE

In nachhaltigen Industriedienstleistungen sehen wir einen attraktiven Markt, der branchen- und regionenübergreifend in seiner Bedeutung zunimmt. Daher ist es unser Ziel, neue Produkte und Lösungen für diese Bedarfe zu entwickeln und bestehende verstärkt an den Markt zu bringen.

We can

Pinchanalyse

Optimierung des Energiebedarfs
Pinchanalyse (Foto)

Die Pinchanalyse ist ein Verfahren zur Optimierung von Energieströmen in Industrieanlagen. Hierbei werden die Anlagen und deren verfahrenstechnische Prozesse zunächst thermisch erfasst und mit Hilfe einer Software virtuell dargestellt. Die von Bilfinger Bohr- und Rohrtechnik gemeinsam mit der Technischen Universität Wien entwickelte Software greift auf leistungsfähige Analysetools zurück, mit deren Hilfe ideale Anlagenzustände dargestellt werden können. Auf dieser Basis lassen sich Energiebedarfe besser steuern und die Auswirkungen geplanter Veränderungen auf die Energiebilanz einer Industrieanlage zuverlässig berechnen.

Engineering & Technologies

Im Geschäftsfeld Engineering & Technologies sind unsere Aktivitäten gebündelt, die auf Ingenieurleistungen und technischen Lösungen basieren. Hierbei handelt es sich überwiegend um Projektgeschäfte, bei denen unsere Kunden in Sachanlagen investieren. Den Anforderungen dieses Geschäfts entsprechen wir durch ein zentral gesteuertes Projektmanagement in einer global tätigen, auf definierte Branchen und Ingenieurdisziplinen ausgerichteten Division. Um einen optimalen Wissensaustausch zu gewährleisten, sind die Projektmanager in den Regionen untereinander und mit der Zentrale über Plattformen vernetzt. Die Bündelung unserer Engineering- und Technologieleistungen in dieser international tätigen Division gewährleistet unseren Kunden, dass wir konzernweit auf die neuesten Erkenntnisse, das beste Know-how und die umfangreichsten Erfahrungen bei der Entwicklung innovativer, nachhaltiger Lösungen zurückgreifen können.

Beispiele für nachhaltige Industriedienstleistungen im Bereich Engineering & Technologies sind unsere -Lösungen für die Schiffsindustrie und unser Portfolio zur Behandlung, Konditionierung und Lagerung von nuklearem Abfall sowie der Rückbau nukleartechnischer Anlagen. In diesen Geschäftsfeldern kommen unsere Technologieerfahrungen zum Einsatz, die wir in der konventionellen Kraftwerksindustrie gesammelt und an die spezifischen Anforderungen der Schiffs- bzw. Nuklearindustrie angepasst haben.

We can

LNG-Anlagen

Kompakte Lösungen zur Herstellung von LNG
LNG-Anlagen (Foto)

Flüssigerdgas (LNG) zählt zu den vielversprechendsten alternativen Kraftstoffen im Land- und Seeverkehr. Daher fördert die Europäische Kommission den Einsatz von LNG und drängt auf ein flächendeckendes Netz von LNG-Tankstellen für Schiffe und Lastkraftwagen. Um den zunehmenden Bedarf an diesem Kraftstoff zu decken, hat Bilfinger kleine LNG-Anlagen entwickelt, die es erlauben, verschiedene Gasquellen zur Herstellung von LNG zu nutzen. Außerdem bietet Bilfinger Techniken zur Methanverflüssigung sowie LNG-Verlade- und Befüllstationen an.

Maintenance, Modifications & Operations

Zu unserem Geschäftsfeld Maintenance, Modifications & Operations gehören alle unsere Aktivitäten im laufenden Instandhaltungsservice, bei Modifikationen und bei der Betriebsführung industrieller Anlagen. Typischerweise handelt es sich dabei um ein Servicegeschäft auf Grundlage langfristiger Rahmenverträge, um den laufenden Anlagenbetrieb sicherzustellen und kontinuierlich zu optimieren. Da es sich hierbei in aller Regel um Tätigkeiten mit spezifischen lokalen Nachfragestrukturen handelt, haben wir dieses Geschäft in Regionen organisiert. Zu diesen zählen Kontinentaleuropa, Nordwesteuropa, Nordamerika und der Nahe Osten. Die Leistungserbringung durch regionale Einheiten stellt sicher, dass die Effizienz von Industrieanlagen im Zuge von Instandhaltungs- und Erweiterungsmaßnahmen stetig und vor Ort verbessert wird.

Zu den nachhaltigen Industriedienstleistungen in diesem Geschäftsfeld zählen beispielsweise Isolierungstätigkeiten und . Mit unseren Isolierungstätigkeiten verringern wir den Energiebedarf von Anlagen und tragen damit signifikant zur Reduktion von CO2-Emissionen bei. Jährlich erwirtschaften wir von der Beratung über das Engineering bis hin zur Durchführung von Isolierungsarbeiten rund 300 Mio. Euro Umsatz. Hierzu zählen auch Isolierungstätigkeiten von ultratiefgekühlten LNG-Leitungen in Norwegen oder Analysen der Wärmestrahlung einzelner Anlagenkomponenten.

Im Geschäftsfeld Turnarounds modifizieren und erneuern wir Anlagen innerhalb kürzester Stillstandszeiten. Die umfassenden Instandhaltungs-, Erneuerungs- und Modernisierungsmaßnahmen beinhalten regelmäßig auch Verbesserungen zur Nachhaltigkeitsleistung der betroffenen Industrieanlagen. Der jährliche Umsatz im Geschäftsfeld liegt zwischen 50 und 100 Mio. Euro.

We can

Verbundprojekt „Weg in die <2°-Wirtschaft“

Reduzierung von CO2-Emissionen
Verbundprojekt (Foto)

Das Verbundprojekt „Weg in die <2°-Wirtschaft“ soll zeigen: Eine treibhausgasneutrale Wirtschaft ist machbar und eröffnet neue Chancen. Bilfinger beteiligt sich an diesem Projekt, das gemeinsam von der „Stiftung 2° – Deutsche Unternehmer für Klimaschutz“ und von dem WWF Deutschland durchgeführt wird, und arbeitet in der Arbeitsgruppe „transparency4earth“ mit. Ziel der Arbeitsgruppe ist es, den industriellen Produktionsprozess transparenter zu machen, um Einsparpotenziale für CO2-Emissionen zu ermitteln.

Scrubber
Gaswäscher (Nassabscheider, Absorber), bei dem Schadgase entstaubt oder abgeschieden werden.
Glossar ansehen
Turnaround
Umfassende Wartungsarbeiten an einer Industrieanlage, bei der dieser heruntergefahren wird (Shutdown, Stillstand). Auch „Generalrevision“ genannt.
Glossar ansehen
Turnaround
Umfassende Wartungsarbeiten an einer Industrieanlage, bei der dieser heruntergefahren wird (Shutdown, Stillstand). Auch „Generalrevision“ genannt.
Glossar ansehen