Nachhaltigkeitsbericht 2018

Mitarbeiter­entwicklung

Die Ausbildung und Qualifikation unserer Mitarbeiter ist für uns ein zentraler Wettbewerbsfaktor. Unsere Marktposition als Industriekonzern können wir nur halten und ausbauen, indem wir unsere Mitarbeiter regelmäßig ausbilden, sie kontinuierlich qualifizieren und systematisch entwickeln.

Um unseren Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern zu decken, bilden wir selbst aus, bieten unseren Mitarbeitern diverse Möglichkeiten der internen und externen Weiterbildung und entwickeln unsere Führungskräfte in eigens für sie konzipierten Programmen weiter. Geplant ist, unseren Mitarbeitern zunehmend mehr funktions- und länderübergreifende Karrieremöglichkeiten zu bieten.

Ausbildung

In Deutschland, der Schweiz und Österreich hatten wir zum Ende des vergangenen Geschäftsjahres insgesamt 435 Auszubildende. Wir bilden in mehr als 20 Ausbildungsberufen aus. Hierzu zählen unter anderem die dualen Studiengänge der Elektrotechnik, Energiewirtschaft, Mechatronik, Verfahrenstechnik und des Maschinenbaus sowie Ausbildungsberufe wie Anlagenmechaniker, Bürokaufmann, Gerüstbauer, Industrieisolierer und Fachinformatiker.

Auszubildende in Deutschland, Österreich und der Schweiz

 

 

Auszubildende

Engineering & Technologies

 

117

Maintenance, Modifications & Operations

 

286

Other Operations

 

16

Zentrale / Konsolidierung / Sonstige

 

16

Gesamt

 

435

Im Rahmen des konzernweiten Bilfinger „Next Level Trainee Programms“ bieten wir Studienabsolventen die Gelegenheit, in den Bereichen Finanzen, Personal sowie IT Erfahrungen zu sammeln. In dem 24-monatigen Programm übernehmen die Trainees unterschiedliche Aufgaben innerhalb des jeweiligen Funktionsbereiches in Deutschland sowie in ausländischen Geschäftseinheiten. Die Trainees werden von Mentoren begleitet, die sie in ihrer persönlichen sowie fachlichen Weiterentwicklung unterstützen. Ein weiterer Vorteil des konzernweiten Programms ist der Aufbau eines großen Netzwerks. So können sich die Trainees sowohl mit vielen Mitarbeitern weltweit vernetzen als auch andere Trainees kennenlernen. Die Teilnahme an persönlichen Weiterbildungsmaßnahmen rundet das Programm ab.

Weiterbildung

Mit unseren Mitarbeitern führen wir jährliche Mitarbeitergespräche nach einem konzernweit einheitlichen Standard. Diese Gespräche dienen dazu, sich ausführlich über die Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr auszutauschen, konstruktives Feedback zu geben sowie gemeinsam Ziele für das kommende Jahr festzulegen und Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen zu definieren.

Wir stellen unseren Mitarbeitern eine Vielzahl an internen und externen Weiterbildungsangeboten zur Verfügung. Die internen Angebote bündeln wir unter dem virtuellen Dach der Bilfinger Academy. Hier finden unsere Mitarbeiter praxisnahe Qualifizierungsangebote zur Entwicklung fachlicher wie auch persönlicher Kompetenzen. Mit unseren Weiterbildungsangeboten greifen wir neue technologische Entwicklungen auf, sorgen für einen Wissensaustausch und bieten unseren Mitarbeitern Möglichkeiten, ihre Talente und Potenziale zu entwickeln.

Bilfinger ermöglicht qualifizierten Mitarbeitern, im Rahmen einer Jobrotation für einen definierten Zeitraum andere Standorte und Aufgabenbereiche kennenzulernen. Von diesem Perspektivenwechsel profitieren Mitarbeiter und Unternehmen gleichermaßen.

Alle freiwilligen und verpflichtenden Weiterbildungsmaßnahmen der Bilfinger Academy werden kontinuierlich evaluiert. Das regelmäßig eingeholte Feedback der Teilnehmer und die Einbindung der operativen Einheiten führen zur laufenden Optimierung und Anpassung aller Angebote durch die verantwortlichen HR- und Fachbereiche.

Aufgrund unserer dezentralen Struktur werden die Kennzahlen zur in- und externen Weiterbildung unserer Mitarbeiter und Führungskräfte lediglich in den operativen Einheiten und in unterschiedlicher Informationstiefe erfasst. Unser Ziel ist es, nach dem vollständigen globalen Rollout unserer einheitlichen HR-Software () zentrale Kennzahlen zur internen Weiterbildung unserer Mitarbeiter und Führungskräfte bereitzustellen. Dieses Ziel planen wir im Geschäftsjahr 2020 zu erreichen.

Entwicklungsangebote für Schlüsselfunktionen und Führungskräfte

Unsere Führungskräfte durchlaufen jedes Jahr ein Talent-Review. Ziel des Talent-Reviews ist eine weltweite, einheitliche und nachvollziehbare Bewertung aller Führungskräfte der Führungskreise 1 bis 4 hinsichtlich Performance, Potenzial, Sicherheit und Integrität. Aus den dabei erzielten Ergebnissen werden Maßnahmen zur Führungskräfteentwicklung und Nachfolgeplanung abgeleitet. Um die optimale, konzernweite Besetzung kritischer Rollen und Funktionen zu gewährleisten, beraten wir unseren Vorstand zusätzlich in einem 14-tägigen Rhythmus und zeigen ihm potenzielle interne sowie externe Kandidaten auf. Dabei streben wir den 80:20-Talent-Management-Grundsatz an, der besagt, dass wir 80 Prozent unserer zu besetzenden Stellen intern vergeben möchten. Die Entscheidungen für die Nachbesetzung von Stellen finden auf Basis von bereichs- und regionenübergreifenden Vorschlägen statt. Zur Qualifizierung unserer Führungskräfte haben wir Entwicklungsprogramme aufgesetzt. Diese sollen die Leistungsfähigkeit und die Kompetenzen unserer Führungskräfte stärken, den Austausch untereinander fördern und die Bindung an das Unternehmen erhöhen.

2018 wurden in erfolgskritischen Bereichen funktionsspezifische Qualifizierungsprogramme durchgeführt. Diese umfassen neben den Talent-Programmen insbesondere Projektmanagement-Zertifizierungen nach dem international anerkannten PMI-Standard und das Trainingsprogramm zum Bilfinger Maintenance Konzept, welches uns die hohe Qualität in der Ausbildung unserer Mitarbeiter in den Maintenance-Bereichen sichert. So ist es unser Ziel, konzernweit die Fähigkeiten und Talente unserer Mitarbeiter professionell zu begleiten und das im Unternehmen vorhandene Wissen stetig weiterzuentwickeln.

HRcules
Programm zur Harmonisierung unterschiedlicher HR-Systeme bei Bilfinger
Glossar ansehen